Ralph Schlaepfer

Als klassischer Vertreter des zweiten Bildungsweges hat der Leiter Qualitätsentwicklung zunächst eine Berufslehre als Chemielaborant absolviert. An der Ostschweizerischen Maturitätsschule holte er sich die Eintrittskarte für die Universität, wovon er ausgiebig Gebrauch machte: Er studierte in Zürich und Bern Geschichte, Volkswirtschaft und Geografie. Parallel arbeitete er als freischaffender Journalist.

Ralph Schlaepfer

Vor 27 Jahren begann Ralph Schlaepfer an der damaligen Verkehrsschule, an der Handelsschule und am Gymnasium zu unterrichten.
2004 übernahm der Vater von zwei erwachsenen Kindern die Stelle als Schulleiter Erwachsenenbildung und von 2010-2016 sorgte er sich als Rektor der Juventus Wirtschaftsschule um das Wohl der Schüler und Studenten, der Lehrer und Partner.
Seit Januar 2016 kümmert sich Ralph Schlaepfer um die Qualitätsentwicklung der Juventus Schulen und als Schulleiter um das Wirtschaftsgymnasium und die Vorbereitungsschulen.

Privat
Ralph Schlaepfer ist kulturinteressiert und -engagiert. Das Städtchen Werdenberg in der Ostschweiz mit nur 90 Einwohnern hat es ihm besonders angetan. Als Leiter der Forschungsstelle für regionale Geschichte und des Kulturarchivs Werdenberg arbeitet er daran, dass diverses Quellenmaterial sorgsam archiviert und interessierten Personen zur Verfügung gestellt werden kann. Ausserdem setzt er sich als Präsident der Stiftung Pro Werdenberg dafür ein, dass die wertvolle mittelalterliche Bausubstanz der kleinsten Stadt der Welt erhalten bleibt.